Mithra Pharmaceuticals im Rahmen der European Business Awards als „nationaler Champion“ ausgewählt

Das Unternehmen Mithra Pharmaceuticals als Vertreter Belgiens ist im Rahmen der European Business Awards als „nationaler Champion“ 2014/15 ausgewählt worden. Der Preis wird zur Würdigung und Förderung von Exzellenz, Innovation und Best Practices europäischer Unternehmen verliehen.

Im Wettbewerb mit den führenden belgischen Unternehmen hat Mithra Pharmaceuticals sich durchsetzen können; das Unternehmen darf nun unser Land in der Kategorie „RSM Entrepreneur of the Year“ auf den European Business Awards vertreten. Die Auszeichnung ehrt Unternehmer, die sich als visionär erwiesen und eine entscheidende Rolle beim Erfolg ihres Unternehmens gespielt haben. Durch ihr unermüdliches Engagement treiben sie die Entwicklung ihrer Unternehmen voran. Das Verständnis der Ziele, die Ausarbeitung von Ideen und Entscheidungsfindung sind einige der wesentlichen Bestandteile ihrer Funktion. Mit anderen Worten zeichnet der Preis die besonderen Fähigkeiten aus, die erfolgreiche Unternehmer zu so „inspirierenden“ Persönlichkeiten machen.

„Wir sind sehr stolz, ausgewählt worden zu sein, um Belgien als nationaler Champion zu vertreten“, erklärt François Fornieri, CEO von Mithra Pharmaceuticals. „Die European Business Awards gelten weithin als Schaufenster der dynamischsten Unternehmen Europas und wir erwarten nun ungeduldig die nächste Bewertungsphase, in der wir näher darlegen können, worauf der Erfolg unseres Unternehmens beruht.“

Die European Business Awards wurden vor acht Jahren ins Leben gerufen, um Exzellenz, Best Practices und Innovation der europäischen Geschäftswelt zu würdigen und zu fördern und Exzellenz-Unternehmen auszuzeichnen. An der diesjährigen Ausgabe nahmen mehr als 24.000 Unternehmen aus 33 europäischen Ländern teil; 709 dieser Unternehmen aus ganz Europa wurden von einer unabhängigen „europäischen“ Jury, bestehend aus angesehenen Geschäftsführern, Unternehmern und Universitätsprofessoren wie dem vormaligen Premierminister Yves Laterme und dem europäischen Kommissar Karel De Gucht, als „Nationale Champions“ ausgewählt.

Für die zweite Phase dieses Wettbewerbs muss jeder nationale Champion ein Präsentationsvideo einreichen, in dem die Geschichte des Unternehmens erzählt und sein kommerzieller Erfolg darlegt wird. Im Februar 2015 wertet die Jury alle Videos aus und verleiht den besten in jeder Kategorie (insgesamt zehn Unternehmen) den begehrten Ruban d’Honneur. Alle Unternehmen, die mit dem Ruban d’Honneur ausgezeichnet wurden, können dann am großen Finale teilnehmen, das im Juni 2015 ausgetragen wird. Alle nationalen Champions nehmen darüber hinaus an einer öffentlichen Abstimmung teil. Die Videos der nominierten Unternehmen werden auf der Website der European Business Awards veröffentlicht, auf der jeder für seinen Kandidaten stimmen kann.

Weitere Informationen zu den European Business Awards unter: businessawardseurope.com